Bega zwischen Stadt und Schloss Brake erlebbar machen!

Veröffentlicht: Freitag, 31. Januar 2014 09:58

CDU erinnert an Antrag:

Das Langenbrücker Tor wird nach der jetzt anstehenden Umgestaltung einer der schönsten Orte in unserer Stadt. Das Areal rund um das Schloss mit Kultureinrichtungen und Gastronomie ist ein weiteres Schmuckstück. Beide sollen eine Verknüpfung bekommen. Hieran erinnert jetzt auch eine Anfrage der SPD. Die CDU unterstützt diese Intention ausdrücklich und hatte hierzu bereits vor Jahren einen Antrag im Rahmen der Diskussion um das Städtebauliche Entwicklungskonzept gestellt. „Auch wir wollen entlang der Bega einen Fußweg. Es wird eine Freude sein, an der Bega entlang zu spazieren und die Ruhe, das Wasser und die Natur zu genießen. Im Gegensatz zu den Grünen sehen wir durch die Fußgänger keine umweltbeeinträchtigende Wirkung und freuen uns über die sich abzeichnende Mehrheit für diese ‚Route der Sinne‘,  dafür, dass die Bega für alle erlebbar wir“, meint Dr. Harald Pohlmann.