Entruper Bürger haben jetzt selber die Initiative ergriffen

Veröffentlicht: Sonntag, 09. April 2017 09:36

20170409 EntrupLemgoer Nordumgehung schon fertig?

Seit Jahren warten die Lemgoer auf die Fertigstellung der Nordumgehung. Aus ideologischen Gründen wird der Bau durch die Landesregierung immer weiter verzögert, die Verantwortung tragen ganz klar die bei der Verkehrspolitik dominierenden Grünen. Entruper Bürger haben jetzt selber die Initiative ergriffen und auf die Belastung durch die leider immer mehr genutzte "inoffizielle Nordumgehung" hingewiesen.

Eine Anliegerstraße die mitten durch das Dorf führt und jeden Tag von über 500 Fahrzeuge genutzt wird, ist nicht weiter hinnehmbar. Der Ärger richtet sich aber nicht gegen die Autofahrer sondern gegen die Verantwortlichen in Düsseldorf. Der Ortsausschussvorsitzende Carsten Steinmeier fasst zusammen: "Die Verkehrssituation auf den Lemgoer Straßen ist während des Berufsverkehrs mittlerweile unerträglich, auf der Richard-Wagner-Straße und Gosebrede ist nur noch Schritttempo möglich, da ist es kein Wunder wenn sich die Verkehrsteilnehmer andere Wege suchen. In Lemgo stehen die Autos auf den Durchgangsstraßen und belasten die Umwelt mit Schadstoffen und belästigen die Anwohner durch unnötigen Lärm, aber ein kurzes Stück Umgehungsstraße wird mit der Begründung Umweltschutz verhindert."