CDU vor Ort im Marianne-Weber-Gymnasium:

schule mwg20160901

„Schule steht heute im Wettbewerb. Im Wettbewerb um Schüler und um Investitionen der Schulträger. Unsere Gymnasien liegen vorn, und wir sind stolz darauf.“ erklärte der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Dr. Harald Pohlmann bei dem Fraktionsbesuch im Marianne-Weber-Gymnasium mit achthundertfünfzig Schülern.

Schulleiter Markus Herrmuth ermöglichte die Besichtigung der in den vergangenen Jahren in die Schule geflossenen zwölf Millionen Baumittel der Stadt Lemgo. Beeindruckte zeigten sich die Kommunalpolitiker auch von dem Engagement der Eltern, diese helfen dabei mit Schule und vor allem Schulhof attraktiv zu gestalten. „Wir sehen uns in der Pflicht auch selbst an der Attraktivität unserer Schule zu arbeiten. Zugleich fördert dies ein gutes Gemeinschaftsleben und eine fröhliche Stimmung.“ meinte Schulleiter Markus Herrmuth.

Ein Drittel der Schüler, die in Lemgo die Oberstufe besuchen, kommen nicht aus Lemgo, viele aus Städten, die selbst ein Gymnasium haben. Hierauf machte Thomas Portong aufmerksam. Die Vielfalt der Kursangebote wird außerordentlich geschätzt.


Wahlkampf-Tournee mit Birgit Ernst

Einen weiteren überzeugenden Auftritt lieferte unsere OWL-Kandidatin für das Europäische Parlament Birgit Ernst im Rahmen ihrer Wahlkampf-Tournee auf der Wahlkampf-Party des CDU-Ortsverbands Kirchheide. Ortsverbandsvorsitzender Eduard Tyminski begrüßte die zahlreichen Gäste, die bei bestem Grillwetter auf dem Sportplatz am Wilhelm-Stölting-Weg erschienen waren.  Gemeinsam ließen sie sich von Frau Ernst über den aktuellen Stand des Europawahlkampfes informieren und tauschten sich anschließend in persönlichen Gesprächen mit ihr aus. Insgesamt ein gelungener Nachmittag, bei dem am Ende alle Gäste von der Notwendigkeit der Stimmabgabe am nächsten Sonntag überzeugt und sicher waren, mit Frau Ernst die richtige Kandidatin in`s Rennen geschickt zu haben. Unser Stadtverbandsvorsitzende Claus Cieciera dankte allen Akteuren für ihr Engagement.

201905wahlkampfparty

Bilduntertitel: v.l. Eduard Tyminsky, Birgit Ernst und Claus Cieciera

Radfahren in der Fußgängerzone? Keine gute Idee!

Die CDU-Fraktion hat das Thema ausführlich mit Markus Baier, Leiter des Lemgoer Bauamtes, und dem Chef der Lemgoer Polizei Polizeihauptkommissar Dirk Wallenstein erörtert. Die Idee, das Radfahren tagsüber ganz oder teilweise zu gestatten wurde dabei verworfen. Es soll bei der bisherigen Praxis bleiben: Fußgänger sollen die Mittelstraße ungestört nutzen können.

Weiterlesen ...
JaEuropa201905.jpg

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
9
10
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31