CDU zu Besuch auf dem Campingplatz Lemgo

"Wir sind ein Touristenmagnet - nicht nur für Deutsche. An diesen Wochenenden stoßen wir an unsere Kapazitätsgrenzen und müsse auch Gäste abweisen. Gezielt reisen die Camper nach Lemgo, wollen die Alte Hansestadt erkunden und bleiben auch viel länger als die Gäste in Bielefeld." erklärte Rolf Meyer zu Bentrup, der auch den Campingplatz in Bielefeld betreibt.

Viel hat er in den letzten Jahren in den 2,6 Hektar großen Platz investiert.Die Außenanlagen wurden attraktiver und die Sanitäranlagen renoviert. Auch die Werbung in den Niederlanden zahlt sich aus. Aus Sicht der Stadt Lemgo,die Verpächterin des Platzes ist, eine großer Erfolg nach einer wechselvollen Geschichte des Areals.
Die CDU Ratsfraktion hat sich hiervon ein Bild gemacht. Vorsitzender Dr.Harald Pohlmann: "Campinggäste bringen auch Kaufkraft mit sich. Deshalb Zahlt sich ein solcher Platz doppelt aus. Unser Wunsch wäre es, für Wohnmobilisten attraktiver zu werden. Hierzu gehört u.a. die Bereitstellung weiterer Stellflächen. Vielleicht sich bieten die anstehende Umgestaltung des Begaufers und der Bau der Route der Sinne eine gute Chance."

 
campingplatz20160513

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolf Meyer zu Bentrup links im weißen Hemd und die Mitglieder der CDU Ratsfraktion.


Wie sieht's aus mit unserer Infrastrukur?

20190807 junge unionAm Mittwoch hatte die Junge Union Lemgo zu einer Veranstaltung eingeladen, „Wie sieht‘s aus mit unserer Infrastruktur?“. Zu Beginn stellt der verkehrspolitische Sprecher der CDU Lemgo, Carsten Steinmeier, einige Aspekte der Zusammenarbeit von Stadt und Kreis mit dem Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, kurz Straßen.NRW, da. Des Weiteren diskutierten die Teilnehmer der Veranstaltung mit dem Verkehrspolitiker über die Infrastruktur allgemein und das damit einhergehende Leben im ländlichen Raum. So waren schnell Unterthemen wie zum Beispiel Stadtbus, Eurobahn, Internetverbindung, Sportanlagen, soziale Einrichtungen, Läden und Lokalitäten mit im Blickwinkel der Diskutierenden.

Weiterlesen ...

In Lemgo außerordentliches ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe

„Das ist sicher einmalig, diese nach wie vor große Bereitschaft vieler Lemgoer sich für die bei uns lebenden Flüchtlingen einzusetzen. Zwischen einhundert und zweihundert Ehrenamtler kümmern sich um die Geflüchteten.“ erfreut berichtete dies Dagmar Begemann Leiterin des Mehrgenerationenhauses bei ihrem Besuch in der CDU Ratsfraktion. Begleitet wird dies durch professionelle Hilfe in einem Umfang von zusammen fünfzig Wochenstunden. Die anschließende Diskussion ging um die Frage, wie es gelingen könne mehr Flüchtlinge – entsprechender Status vorausgesetzt – auch in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dies ist eine große Chance angesichts des aktuellen Arbeitskräftemangels. Meinte der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Dr. Harald Pohlmann.

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
9
10
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Lemgo.jpg