Neue Rettungswache bewährt sich

Veröffentlicht: Freitag, 31. Januar 2014 09:57
CDU-Fraktionschef Dr. Harald Pohlmann mit Bürgermeister Dr. Reiner Austermann und Landrat Friedel Heuwinkel vor der Rettungswache am Klinikum.
Seit einem Jahr ist die neue Rettungswache an der Rintelner Straße in Betrieb. Das nahm die Lemgoer CDU-Fraktion zum Anlass, sich vor Ort ein Bild zu machen und mit den Verantwortlichen zu reden. Sowohl der neue Standort als auch die Unterbringung zweier Hilfsorganisationen unter einem Dach haben sich bewährt.

An der neuen Wache sind das Deutschen Roten Kreuzes Lippe e.V. und die Johanniter-Unfall-Hilfe Lippe-Höxter e.V. beheimaten, was seinerzeit im Kreis Lippe ein Novum war. Landrat Friedel Heuwinkel bestätigte, dass sich Zusammenarbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger bewährt habe. „Die Entscheidung für einen zeitgemäßen Neubau an dieser Stelle war goldrichtig“,so der Landrat wörtlich.

Die in die Jahre gekommene bisherige Wache an der Pagenhelle und das Provisorium des Notarztstandortes am Schwesternwohnheim wurden den immer komplexer werdenden Anforderungen an einen modernen Stützpunkt nicht mehr gerecht. Hinzu kam, dass die bisherigen Unterbringungsmöglichkeiten für Einsatzpersonal und Fahrzeuge an ihre Grenzen gestoßen waren. Mit dem Neubau verfügt der Kreis Lippe jetzt  über eine moderne Wache, die wesentlich zur nachhaltigen Sicherstellung der Notfallversorgung im lippischen Norden beiträgt. Bürgermeister Dr. Reiner Austermann dankte dem Kreis für diese aus städtischer Sicht richtungsweisende Investition: „Nach Ausbau des Feuerwehrausbildungszentrums und Neubau der Leitstelle hat der Kreis Lippe mit der neuen Rettungswache einen weiteren Meilenstein in der Alten Hansestadt Lemgo realisiert, der die Bürgerinnen und Bürger in und um Lemgo sicherer Leben lässt.“

29.07.2015